Wasserkraft - eine alternative Energie zum Strom sparen

Naturkraft - die Wasserkraft

Wasserkraft ist eine regenerative Energiequelle. Mit Wasserkraftwerken wurden im Jahr 2008 ca. 16 % der weltweit erzeugten elektrischen Energie gewonnen,

Hier finden Sie in den nächsten Tagen weitere Informationen zum Thema Wasserkraft und alternative Energien. Windkraft und Wasserkraft können zum Strom sparen beitragen.

Die Nutzung von Wasserkraft zur Energiegewinnung ist als besonders ökologisch anerkannt - jedoch auch mit teilweise erhebliche Eingriffe in die Natur und Landschaft verbunden.

Für den Rheinfall von Schaffhausen wurden ab 1887 mehrfach Anstrengungen unternommen, die ungenutzt zu Tal stürzenden Wassermassen der Energiegewinnung zuzuführen.

Vielfach werden kleine Wasserkraftwerke als ökologisch verträglich angesehen. Kritiker sind der Meinung, dass Kleinwasserkraftanlagen und damit verbundene Eingriffe wie Anstau, Verbauungen oder verminderte Restwassermengen schwereEingriffe in das betroffenen Ökosysteme darstellen.

Vorteile:

  • Wasser zählt zu den regenerativen Rohstoffen, d. h. es wird nicht verbraucht,
  • Anlageteile sind nach Ende der Betriebszeit recyclebar
  • fossile Energieressourcen, wie Kohle, Erdöl und Erdgas werden geschont
  • Klimaschutz weil CO2-neutral
  • Speicherseen sind gleichzeitig Trinkwasserreservat 
  • Hochwasserschutz
  • Unabhängigkeit von konventioneller Energieträgern

 

 

Facebook FaviconGoogle FaviconTwitThis FaviconDigg Favicondel.icio.us FaviconLinkedIn Favicon